Gasdichtewächter von WIKA sind mit bis zu drei Alarmkontakten ausgestattet und warnen zuverlässig vor gefährlich niedrigen Gasmengen. Die Überwachung der SF6-Dichte an Mittel- und Hochspannungsschaltanlagen kann somit der Sekundärtechnik überlassen werden.

Unsere Gasdichtewächter sind hermetisch dicht und temperaturkompensiert. Messwertschwankungen und Fehlinterpretationen aufgrund von Umgebungstemperatur- oder Luftdruckänderungen werden hierdurch vermieden. Die Geräte sind komplett aus CrNi-Stahl gefertigt und gewährleisten somit höchste Qualität.

Kontakt

WIKA SCHWEIZ AG

Tel.:
+41 41 919 72 72
Fax:
+41 41 919 72 73
info@wika.ch

FAQ

Gibt es Gasdichtewächter mit verstellbaren Kontakten?

Gasdichtewächter haben meistens keine verstellbaren Kontakte. Die Kontakte der Gasdichtewächter werden durch eine Schweißung fixiert, nachdem sie eingestellt sind. Hierdurch wird verhindert, dass durch unbeabsichtigtes Verstellen oder falsches Verst ... Mehr

Wie hoch ist die Anzeigegenauigkeit beim Gasdichtewächter?

Der Gasdichtewächter hat eine Klassengenauigkeit von +/- 1 % bei 20 °C. Bei -20 °C bzw. +60 °C beträgt die Toleranz 2,5 %. Die Genauigkeit zwischen diesen Temperaturen lässt sich linear interpolieren.

Merkzettel - Dokumente (0)

Zur Zeit befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel. Sie können alle Dokumente aus dem Bereich Download zu Ihrem Merkzettel hinzufügen. Wählen Sie hierzu die gewünschte Sprache über das Flaggensymbol.

Die maximale Anzahl von 20 Einträgen wurde erreicht.

Um Ihren Downloadlink per E-Mail zu erhalten, tragen Sie hier Ihre Adresse ein:

Die E-Mail-Adresse hat ein falsches Format.